Gedankenfrüchte
Gedankenfrüchte

Herbstgedanken

 

 

Ach, Du bist es, Herbst!  Ist es schon wieder so weit? Du weißt aber schon, dass ich Dich nicht hierher gebeten habe? Ich brauche Dich nicht, doch das wird Dir, wie immer, egal sein. 

Du bleibst, ob ich will oder nicht. 

Es ist jedes Jahr das Gleiche mit Dir. Immer tauchst um dieselbe Zeit auf und vertreibst meinen Freund, den Sommer.

Ach, wie nett wir es hatten....  Wärme, Sonne, Wasserspiele, luftige Kleidchen, lauschige Mondnächte, Grillfeste im Garten.

Nein, sag jetzt nichts! Ich kenne Deine Argumente, Deine heuchlerischen Worte. Goldener Oktober! Obst in Hülle und Fülle! Farbenfrohe Wälder! Kaminabende mit Tee und Punsch! 

Mir wärs  lieber, Du bliebest einfach fort.

Aber das Allerschlimmste an Dir ist  Dein kalter Freund! Ohne den kommst Du nie. Der trippelt penetrant dicht hinter Dir her und wurschtelt seine weißen Finger schon bald durch Deine zerzausten Haare.

Also ihr zwei habt mir gerade noch gefehlt. Ich bin ehrlich: Ich mag Dich nicht, ich mag euch beide nicht. 

Oooch, jetzt schau doch nicht so. Grau, trist, melancholisch, farblos. So bist Du!

Was soll ich da nur machen?

Grrrr...

Na los! Dann komm halt rein... 

 

Eine Homepage ist nie "fertig".

Sie ist in ständigem Wandel. So gibt es bei jedem Besuch immer wieder was Neues zu entdecken.

 

Z.B. unter Inspirationen, meine Fotos.

 

 

 

Die Gedichte und Bilder sind mein Eigentum und dürfen nur mit meiner ausdrücklichen Genehmigung kopiert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beate Treutner