Gedankenfrüchte
Gedankenfrüchte



Regenbogen

 

Es waren die Tränen des Mädchens, 

mit dem der Onkel 

unvorstellbar grausame Dinge tat ...

 

Es waren die Tränen des Journalisten, 

der im Keller eines Gefängnisses,

fernab seiner Heimat, 

festgehalten und gefoltert wurde ...

 

Es waren die Tränen des Alkoholikers,

der nicht verstehen konnte,

warum er die Psychiatrie nicht mehr verlassen durfte ... 

 

Es waren auch die Tränen 

der alten Dame, die jeden Tag allein aufstand, 

einsam den Tag verbrachte 

und allein wieder schlafen ging ...

 

All diese Tränen

rollten auf die Straßen,

benässten sie

und verdunkelten den Teer ...

 

Es war die Sonne im Herzen des Chirurgen,

der als Arzt ohne Grenzen

jedes Jahr statt Urlaub, 

in Afrika

medizinische Hilfe im Akkord leistete ...

 

Es war das Strahlen des Ehepaares, 

das den kleinen Juri bei sich aufnahm, 

um ihn mit Liebe großzuziehen,

wie einen eigenen Sohn ...

 

Es war die Sonne des Mannes, 

der dazwischen ging, 

als vier Schläger 

auf einen wehrlosen Mann einschlugen ...

 

Es war das sonnige Wesen der Krankenschwester,

die nach Feierabend

der kleinen Wachkomapatientin

Märchen vorlas ... 

 

All diese Strahlen, 

fielen auf die Tränenstraße ... 

 

Zwischen diesen Tränen 

und den Sonnenstrahlen 

spannte sich eine hauchzarte Brücke 

und die schimmernden Farben

malten für alle, die hinsahen,

das Zeichen der Hoffnung an den Himmel.

Eine Homepage ist nie "fertig".

Sie ist in ständigem Wandel. So gibt es bei jedem Besuch immer wieder was Neues zu entdecken.

 

Z.B. unter Inspirationen, meine Fotos.

 

 

 

Die Gedichte und Bilder sind mein Eigentum und dürfen nur mit meiner ausdrücklichen Genehmigung kopiert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beate Treutner