Gedankenfrüchte
Gedankenfrüchte

Bücher

Bücher finde ich einfach faszinierend. Schon immer hatte ich einen Faible für die Kraft des geschriebenen Wortes. (Vielleicht habe ich auch gerade deshalb selbst mit dem Schreiben angefangen.)  Seit frühester Jugend lese ich alle Arten von Büchern und einige davon haben es geschafft, mich total zu fesseln. Manchmal sogar ein Sachbuch, was mich in ein mir bislang völlig unbekanntes Thema einführt oder mir die Gedanken eines fremden Menschen näher bringt.

Aus dieser Faszination speist sich sicher auch die "Gier", ständig neue Bücher auszusuchen und zu verschlingen. Auf Flohmärkten kann ich nicht vorbeigehen, ohne wenigstens in einer Kiste gestöbert zu haben. Was sich in meinem Bücherregal deutlich sichtbar zeigt.

Ihr merkt: Ich bin eine Leseratte. 

Ganz besonders ziehen mich Bücher an, in denen ein Mensch "alleine" ist, sei es auf einem Berg, in einem Gefängniss oder der letzte auf Erden.

Das sind z.B. folgende Bücher:

 

Marlen Haushofer. Die Wand

 

Jürgen Domian. Der Tag, an dem die Sonne verschwand

 

Jean Hegland. Die Lichtung

 

Und ich mag sehr:


Daniel Glattauer. Gut gegen Nordwind

 

und viele andere Bücher, in denen es um Gefühl geht.

Liebe, Schmerz, Wahnsinn...


 

Meine weiteren Empfehlungen:

 

Der Sohn des Schamanen

 

Raum

Eine Homepage ist nie "fertig".

Sie ist in ständigem Wandel. So gibt es bei jedem Besuch immer wieder was Neues zu entdecken.

 

Z.B. unter Inspirationen, meine Fotos.

 

 

 

Die Gedichte und Bilder sind mein Eigentum und dürfen nur mit meiner ausdrücklichen Genehmigung kopiert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beate Treutner